Skip to main content

Eye-Fi Mobi unterstützt Theta 360 und andere Vollsphärenkameras

360° Aufnahmen werden immer beliebter und liegen derzeit voll im Trend. In Kombination mit Virtual Reality versprechen diese 360° Kameras (auch Vollsphärenkameras genannt) ein Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Doch längst nicht jedes Programm unterstützt diese Kameras. Im Bereich der kabellosen Übertragung schafft nun Eye-Fi Abhilfe.

Update für Eye-Fi Mobi App (Google PlayStore)

Seit Kurzem steht für die Mobi App ein neues Update zur Verfügung. Die neueste Version der App finden Sie im Google PlayStore. Das Update fügt ein paar neue Funktionen hinzu und bietet Verbesserungen sowie einige Bugfixes.

Mithilfe der Mobi App können Sie nun auch Videos, die Sie mit der Ricoh Theta aufgenommen haben, kabellos auf Ihr Smartphone oder Ihren PC übertragen. Das Gleiche gilt allerdings auch für Fotos. Darüber hinaus unterstützt die Eye-Fi App auch andere 360° Medien – so lange diese über einen XMP Spherical-Tag verfügt. Darüber verfügen die meisten 360° Kameras.

Ob diese Funktion auch für Windows-Geräte und Macs/iPhones (iOS) gilt, ist nicht klar. Verfügbar ist die App jedenfalls ab iOS 7 (iTunes), ab Windows 8.1, für Android (Google PlayStore) und Amazons Kindle. Weitere Download-Möglichkeiten finden Sie auf der Eye-Fi-Website.

Weitere Neuerungen Eye-Fi-Update

Das Update hält noch ein paar weitere Neuerungen für die Pentax K-1 bereit. Ins Detail geht der SD-Karten-Hersteller aber nicht. Zudem löst Eye-Fi Probleme mit der Synchronisation und bei der Ausgabe von Thumbnails bei Video- und Fotodateien.

WLAN SD Karte Eye-Fi Mobi

Eye-Fi Mobi CardWenn Sie nach WLAN-Karten suchen, dann werden Sie früher oder später auch auf die WLAN-Karten der Firma Eye-Fi stoßen. Die Karten sind unter anderem an ihrem orangefarbenen “Anstrich” zu erkennen. Es gibt sie mit einer Speicher-Kapazität von 8, 16 und 32 GB.

Die etwas kostspieligeren Eye-Fi Mobi Pro X2 Karten stehen dahingegen in Schwarz zur Verfügung. Im Vergleich zu den orangefarbenen Karten bieten die Pro-Karten von Eye-Fi weitere Funktionen. Mit den Mobi Pro-Karten können beispielsweise zusätzlich RAW-Dateien in Wi-Fi-Geschwindigkeit übertragen werden. Folglich lassen sich mit der orangefarbenen Mobi-Karte nur JPEG-Dateien übertragen. Um die RAW-Funktion Ihrer Mobi Pro X2 Karte zu nutzen, müssen Sie diese zunächst in der App freischalten.

Des Weiteren unterstützt die Mobi Pro den “selektiven Übertragungsmodus”. Mit diesem Modus können Sie die Fotos und Videos auswählen, die Sie übertragen möchten. Standardmäßig werden nämlich alle Bilder übertragen. Zusätzlich können Sie sich mit der Pro X2 Card mit Heim- oder Studionetzwerk verbinden.

WLAN SD Karte: Einsatzgebiet

Längst nicht jede Kamera verfügt über WLAN-Funktionen. Ist das der Fall, kommen sogenannte WLAN-Karten zum Einsatz. Die wohl beliebtesten gibt es von Eye-Fi. Das Unternehmen stellt beim Kauf seiner Eye-Fi-Karten zusätzlich ein 1-jähriges Abonnement für seinen Cloud-Service zur Verfügung. Damit lassen sich Ihre Bilder kabellos in der Cloud speichern und überall auf der Welt abrufen.

Praktisch sind diese SDHC WLAN-Karten allemal. Bei der Canon EOS 5D Mark III kann die Eye-Fi-Funktion beispielsweise im Menü eingestellt werden. Einmal eingestellt, übertragen sich die Bilder automatisch auf Ihr iPhone oder Android-Smartphone. Zusätzliche Kosten entstehen durch diese Übertragungs-Methode nicht.

Eye-Fi Mobi unterstützt Theta 360 und andere Vollsphärenkameras
Beitrag bewerten





Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.