Skip to main content

HDR10+ Logo und Erläuterung

Was ist eigentlich HDR10+? Ein neuer Standard für High Dynamic Range, der neues Leben in filmische Inhalte bringen und die Bildqualität verbessern soll. Doch wer unterstützt HDR10+ und in welchen Geräten finden Sie diese neue HDR-Technologie eigentlich?

Kurz vor der CES haben die Gründungsunternehmen der HDR10+ Initiative das offizielle Logo des neuen HDR-Standards vorgestellt – nachdem die letzten Neuigkeiten zu diesem offenen HDR-Standard eine Weile zurückliegen (wir berichteten). An diesem Logo erkennen Sie zukünftig alle Inhalte, die die Content-Anbieter mit HDR10+ bereichern. Das heißt, das Logo finden Sie bald bei Ultra HD-Blu-rays, 4K-Fernsehern und Ultra HD Blu-ray Disc Playern.

Bild HDR10+ Logo

Offizielles Logo zu HDR10+

Das neue Logo soll diesem zertifizierten Produkt eine exzellente Bildqualität bescheinigen, wie Panasonic mitteilt. Die Unterschiede zu HDR10 erläutern wir Ihnen im nächsten Absatz.

Unterschiede zu HDR10

HDR10+ basiert auf dem offenen HDR-Standard HDR10. Bei HDR10 handelt es sich um ein lizenzkostenfreies Produkt, das sich statischen HDR-Metadaten und einer 10-bit Signalverarbeitung bedient. Bei den Nachteilen von HDR10 setzt HDR10+ an. Anstatt statische Metadaten zu verwenden, nutzt HDR10+ dynamische Metadaten. Auf 10-bit setzt dieser neue Standard weiterhin. Damit ist Dolby Vision HDR das einzige HDR-Format, das auf 12 bit setzt.

Außerdem kommt bei HDR10+ dynamisches Tonemapping zum Einsatz. Dadurch gewährleisten die Content-Anbieter für jede einzelne Szene ein kontrastreiches Bild.

Bei dem neu entwickelten HDR-Standard fallen keine Lizenzkosten, dafür jedoch ein Mitgliedsbeitrag an. Die Gründer bezeichnen HDR10+ dennoch als offenen Standard.

Unterstützte Geräte

Ab 2018 unterstützen jede Menge Geräte die neue HDR10+ Technologie. Neben 4K Ultra HD-Fernsehern finden Sie das neue HDR-Format auch bei Ultra HD-Blu-rays, Blu-ray Disc Playern und Set-Top-Boxen.

An dem neuen Logo erkennen Sie zukünftig alle Inhalte, die mit dieser neuen Technologie aufwarten.

Panasonic, 20th Century Fox & Co.

HDR10+ findet breite Unterstützung. Als Hardware-Anbieter stehen demnächst Panasonic und Samsung zur Verfügung. Während Panasonic vor allem über den Einsatz bei Ultra HD Blu-ray Disc Playern & Recordern spricht, bietet Samsung UHD-Fernseher mit HDR10+ Unterstützung an. Damit ist nicht nur für die Wiedergabe solcher Inhalte, sondern vor allem auch für die Darstellung gesorgt.

Bild der HDR10+ Unterstützer

Warner Bros, Fox und Panasonic unterstützen HDR10+

Als einer der größten Unterstützer tritt auch Amazon auf – genauer: Amazon Video. Schon jetzt finden Sie auf Amazon Video zahlreiche exklusive Inhalte, die der Streaming-Gigant mit HDR10+ bereichert. Dazu gehören Amazon Originals Serien wie The Grand Tour sowie The Tick und The Man in the High Castle. Auch die mit zwei Golden Globes ausgezeichnete Serie The Marvelous Mrs. Maisel bietet dank HDR einen deutlich höheren Kontrastumfang.

Für interessierte Unternehmen gibt es die Website hdr10plus.org, über die sich weitere Informationen zum HDR-Standard einholen lassen. Nach der Anmeldung zum Newsletter erhalten diese Informationen über die neuesten technischen Änderungen.

Außerdem arbeiten die Mitglieder eng mit Drittanbietern zusammen. Gemeinsam haben sie Ultra HD Blu-ray Metadaten Generierungs-Tools entwickelt, die in Kürze für die neuesten Ultra HD Blu-ray Disc Player und Recorder erhältlich sind. Wie sich Inhalte am besten transferieren lassen, teilen die Anbieter bald mit.

Auf der CES 2018 in Las Vegas zeigen 20th Century Fox, Panasonic und Samsung technische Demonstrationen zum neuen HDR-Standard. Akkreditierte Journalisten erhalten in der Panasonic Suite im MGM Grand Conference Centre eine Demonstration.

HDR10+ von Panasonic, Fox und Samsung

HDR10+ findet breite Unterstützung

In Zukunft sind es vor allem die beiden Hollywood Studios Twentieth Century Fox (kürzlich von Disney gekauft) und Warner Bros., die für reichlich Content sorgen werden. Warner verspricht HDR10+ Inhalte bei den Neuerscheinungen 2018 sowie bei den (74) bereits veröffentlichten 4K HDR Titeln.

Der Anbieter spricht ausdrücklich nicht von Ultra HD-Blu-rays. Allerdings gehen auch diese nicht leer aus. In der offiziellen Pressemitteilung heißt es nämlich, dass auch 4K-Filme auf Ultra HD-Blu-ray mit diesem neuen High-Dynamic-Range-Standard aufwarten sollen. Das heißt, in Zukunft können wir HDR10+ Inhalte von Warner und Fox erwarten – sowohl digital als auch auf dem physischen 4K-Medium “Ultra HD-Blu-ray”. Mit einem Upgrade alter 4K Ultra HD Blu-rays ist vorerst nicht zu rechnen.

Lizenzkosten

Anders als bei HDR10, entstehen für die Verwendung von HDR10+ Lizenzkosten beziehungsweise ein geringer Mitgliedsbeitrag, wie Panasonic im Vorfeld der CES 2018 mitteilte.

Lizenzkosten fallen auch bei Dolby Vision HDR an (siehe unterstützte Blu-rays). Das ist auch möglicherweise einer der Gründe, warum Content-Anbieter noch verhältnismäßig selten auf Dolby Vision setzen – als Ergänzung zum üblichen HDR10. Von offizieller Seite heißt es oft, dass Dolby Vision noch in den Kinderschuhen stecke und daher vorerst auf den Einsatz bei Ultra HD-Blu-rays verzichtet wird.

Bild der HDR10+ Unterstützer

 

Die Gründungsmitglieder setzen alles daran, Gerätehersteller von den Vorteilen von HDR10+ zu überzeugen. Um anderen Unternehmen den neuen HDR-Standard schmackhaft zu machen, listen die Mitglieder folgende Vorteile auf:

  • keine Stücklizenzgebühren
  • geringer Mitgliedsbeitrag
  • Vom Prüfzentrum zertifiziert Produkte
  • technische Spezifikationen, Prüfspezifikationen, HDR10+ Logo und Logo-Leitfaden aus erster Hand

Außerdem versprechen die Gründungsmitglieder den Content-Anbietern Anlagenflexibilität, sodass sich zum Beispiel neueste Entwicklungen direkt in das bestehende TV-Sortiment einbinden lassen. Der neue Standard steht auch Filmemachern zur Verfügung. Das heißt, High Dynamic Range (HDR10+) lässt sich in aktuelle Produktentwicklungen integrieren.


Ähnliche Beiträge





Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.