Skip to main content

Hifi-Möbel nach Maß – Form.bar, Tylko & Pickawood im Test

Im perfekten Heimkino dürfen die idealen Möbel nicht fehlen. Dabei sollten diese Möbelstücke einige Voraussetzungen erfüllen und dem Gewicht der hochwertigen Geräte standhalten. Wir haben uns mehrere Firmen angeschaut, über die Sie individuelle Designs verwirklichen und Ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Welche Erfahrungen wir mit der Software und dem Support gemacht haben, erläutern wir Ihnen in diesem Beitrag.

Hinweis
In diesem Artikel finden Sie keine Empfehlung vor. Wir schildern lediglich unsere Erfahrung mit den 3D-Konfiguratoren, der Technik und Aktualität der Websiten sowie der Kommunikation mit dem Support. Auch der angegebene Preis hatte unser Augenmerk. Bevor Sie bei einer Firma bestellen und möglicherweise Tausende von Euros ausgeben, sollten Sie jedoch weitere Erfahrungsberichte – beispielsweise auf trustedshops oder trustpilot – zu Rate ziehen.

Erst hochwertige Möbelstücke machen das Heimkino zu einem gemütlichen Ort. Häufig ist es nicht möglich, einen eigenen Raum für das Heimkino zu nutzen. In der Regel ist es nötig, ein Schlafzimmer oder Wohnzimmer als Heimkino umzugestalten und daraus beispielsweise ein Dolby-Atmos-Kino zu machen. Dabei darf das Zimmer seine ursprüngliche Funktion nicht verlieren. Elektronik wie Lautsprecher, End- und Vorstufen sowie Blu-ray Disc Player sollten sich nach Möglichkeit nahtlos in den Wohnbereich integrieren.


Dank einiger Start-ups und ideenreicher Unternehmer stehen uns einige Instrumente zur Verfügung, ein Hifi-Möbel nach unseren Vorstellungen zu generieren und in das Wohn- oder Schlafzimmer zu stellen. Allerdings gibt es teilweise massive Unterschiede im Service und bei der 3D-Software. Wir teilen unsere Erfahrungen mit diesen Dienstleistern und zeigen Ihnen die Unternehmen auf, die sich unserer Ansicht nach bestens für die Erstellung hochwertiger Hifi-Möbel nach Maß eignen.

Pickawood

Der Name dieses Unternehmens spricht für sich. Bei der Erstellung des Regals oder Hifi-Möbels können Sie zwischen verschiedenen Massivhölzern wählen. Ebenfalls zur Auswahl stehen MDF-Platten. Pickawood gibt an, dass die Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen – für den grünen Daumen. Um sich ein Bild vom Material zu machen, lassen sich vier kostenlose Proben bestellen. Jede weitere Probe kostet 3 Euro.

Pickawood: Böden verschieben mit dem 3D-Konfigurator

Fächer und Böden lassen sich mit dem Konfigurator leicht in der Höhe verstellen.

Glasflächen und Türen bei Pickawood hinzufügen

Ist das Fach breit genug, lassen sich beispielsweise Spiegeltüren, Schubladen oder Glastüren, die nach links oder rechts aufgehen, in das Möbelstück integrieren.

Dank eines ausgeklügelten 3D-Konfigurators ist das Erstellen von Möbelstücken besonders einfach. Böden lassen sich mit der Maus zügig an die gewünschte Stelle verschieben. Auch die Höhe, Tiefe und Breite Ihres Hifi-Möbelstücks ist schnell angepasst. Besonders angenehm: Zu jedem einzelnen Schritt liegt eine genaue Erläuterung vor. Viele Sonderwünsche lassen sich bereits mit einem Mausklick aktivieren – wie beispielsweise das Hinzufügen einer Rückwand, Fußleistenaussparung oder einer Lochreihe. Allerdings spielen dann die zuvor konfigurierten Fachhöhen keine Rolle mehr. Zudem wird bei besonders hohen Regalen eine Fachzeile fixiert, damit die Stabilität weiterhin gewährleistet ist.

Ein Segment (zum Beispiel einen Boden) zu entfernen ist nicht so ohne Weiteres möglich. Sie haben jedoch die Option, die Daten einer Reihe individuell anzupassen und dadurch zum Beispiel die Reihe in der Mitte mit unterschiedlich großen Fächern auszustatten.

Pickawood: Beispiel zeigt wie sich Fächer vergrößern und zusammenschieben lassen

Mit dem 3D-Konfigurator Fächer spielend zusammenfügen.

Darüber hinaus bietet das Hamburger Unternehmen mit polnischen Wurzeln eine sehr gute Anleitung und exzellente Beispiele zur Nutzung des jeweiligen Möbels. Während der Konfiguration ist ein Glossar jederzeit aufrufbar. Weitere Erläuterungen zu den Produkten finden sich direkt bei der Erstellung des Möbels. In den Abbildungen auf den Start- und Unterseiten sind auch jede Menge Regalsysteme und Schränke mit Hifi-Elektronik zu sehen. Hier können Sie sich inspirieren lassen. Das Zusenden kostenloser Muster ist während der Konfiguration möglich.

Pickawood Beispiele mit Maßangaben für Blu-ray Discs, DVDs und CDs

Maßangaben für DVDs, Ordner und CDs. Das mit den Blu(e)-rays bekommt Pickawood auch noch hin…

Pickawood bietet faire Preise, einen intelligenten und durchdachten 3D-Konfigurator und damit ein schnelles und günstiges Mittel, um ein einzigartiges Hifi-Möbelstück zu erstellen. Bevor es zur Bestellung des Möbels, können Sie Ihren Entwurf speichern. Sie erhalten dann per E-Mail einen Link. Dadurch können Sie sich Zeit lassen und beispielsweise auf die Holzmuster warten, um Ihrem Hifi-Möbel nach Maß den letzten Feinschliff zu geben und Ihr Wunschmaterial auszuwählen. Je exklusiver, desto kostspieliger.

Pickawood Holzmuster

Kostenlose Samples von Pickawood.

Form.bar

Der Online-Shop beziehungsweise -Konfigurator von form.bar ist der wohl Fortschrittlichste auf dem deutschsprachigen Markt. Formbar by okinlab bietet gleich mehrere Wege, um ein Möbelstück nach Maß anzufertigen. Dabei können Sie entweder vordefinierte Möbel nehmen und diese bearbeiten oder komplett bei Null anfangen.

Farben und Formen wählen bei formbar

Jede Ecke lässt sich bei formbar individuell formen. Daneben gibt es einige Farbkombinationen. Die Front- und Möbelfarbe sind mit einem Mausklick ausgewählt.

Der Name der Website ist Programm. Über form.bar lässt sich nahezu jede Ecke Ihres Möbelstücks nach links, rechts sowie nach vorne und hinten schieben. Dadurch erhalten Sie definitiv immer ein absolutes Unikat. Niemand auf der Welt wird dasselbe Möbel wie Sie haben.

Planungsservice bei form.bar

Ist Ihr Projekt zu anspruchsvoll, gibt es bei formbar noch den Planungsservice.

Unsere Erfahrung mit form.bar ist durchweg positiv. Allerdings hat das Ganze auch seinen Preis. Mit dem Online-Konfigurator lassen sich selbst die entlegensten Wünsche erfüllen. Aber selbst diese Software kann nicht jeden Traum wahr werden lassen. Das weiß auch die Okinlab GmbH, die hinter form.bar steckt. Dafür bietet die Website während der Konfiguration die Möglichkeit, Hilfe im Chat zu suchen. Designs lassen sich speichern und später von einem Mitarbeiter Ihren Wünschen entsprechend anpassen.

Möbel nach Maß bei form.bar

Bei form.bar ist ein Segment (Boden) schnell entfernt.

Dank des intuitiven Designtools lassen sich im Handumdrehen schöne und einzigartige Hifi-Möbelstücke erstellen. Form.bar ist bestens für End- und Vorstufen, A/V-Receiver, (UHD) Blu-ray Player usw. geeignet, da sich die einzelnen Segmente ideal auf diese Geräte zuschneiden lassen.

Trotz der Vorteile von form.bar gibt es hier und da ein paar Ungereimtheiten. Aufgrund des außergewöhnlichen Designs der Möbel, stehen rechts und links vom Möbelstück Elemente heraus. Es ist nicht möglich, diese komplett weg zu rationalisieren. Besteht das TV-Möbel beispielsweise aus vier vertikalen und drei horizontalen Brettern und Sie entfernen ein Segment, ist noch ein kleines Überbleibsel dieses Segments zu sehen. Die Maße dieses Überbleibsel lassen sich mithilfe des Lineals zwar ungefähr ausrechnen, wirklich schön anzusehen ist es aber nicht (siehe nächstes Bild).

Formbar: Ecken wegrationalisieren

Überstehende Ecken lassen sich nicht komplett weg rationalisieren.

Schnäppchenjäger sind bei Formbar an der falschen Adresse. Dennoch finden sich in den Weiten des Internets hin und wieder Gutscheine. Sie könnten beim Checkout zum Beispiel den Breuninger-Gutschein BREUNINGER100 testen. Dadurch reduziert sich der Preis um 100 Euro. Zudem sind regelmäßig Rabatte drin. Anlässlich des German Design Award 2020 bietet der Online-Shop zum Beispiel bis zu 700 Euro Rabatt auf ein Möbel-Unikat. Die Rabatte lassen sich auch kombinieren.

Fußleistenaussparung bei formbar

Eine Aussparung für Fußleisten ist über einen Regler zügig hinzugefügt.

Schrankwerk, Höffner und deinschrank.de

Wie die Namen bereits erahnen lassen, sind diese Unternehmen auf die Herstellung von Schränken spezialisiert (aber nicht beschränkt!). Unerwähnt sollten sie dennoch nicht bleiben. Immerhin bieten sie der Kundschaft eine hervorragende Möglichkeit, eigene Schränke und Regale zu kreieren und von Spezialisten anfertigen zu lassen. Die Höffner Möbelwerke bedienen sich dabei der Expertise von Dickmänken (schrankwerk.de).

Tylko

Auch bei Tylko gibt es polnischen Einfluss. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Warschau. Tylko bietet keinen 3D-Konfigurator im eigentlichen Sinne. Stattdessen passt das Unternehmen nur bestimmte Elemente der Regal- und Schranksysteme an. Bei einem Fernsehtisch lassen sich zum Beispiel die Tiefe, Höhe, Breite und Dichte anpassen. Zudem kann sich der Kunde zwischen unterschiedlichen Mustern entscheiden und ein Grid-, Gradient-, Pattern- und Slant-Muster wählen. Die Möbelstücke sind in einer vorausgewählten Farbwahl verfügbar. Wahlweise liefert Tylko die Möbel mit oder ohne Rückwand.

Individuelles Sideboard von Tylko

Tylko erlaubt nur wenig Eingriff in das Design. Neben der Breite und Dichte ist auch die Einstellung der Tiefe möglich.

Die Software ist im Vergleich zu den anderen Unternehmen deutlich eingeschränkt, da sich Türen oder Schubladen kaum an eine andere Stelle platzieren lassen. Das ganze Modellieren geschieht zu statisch. Hier machen es Pickawood und form.bar deutlich besser. Es ist zum Beispiel nicht möglich, die Höhe des Regals oder Lowboards zentimetergenau einzustellen. Das liegt an dem individuellen Ansatz von Tylko. Das Unternehmen bedient sich nämlich eines Steckprinzips, mit dem sich die Schränke, Regale, Sideboards und Fernsehtische zusammenstecken lassen. Jede Ebene erhöht das Möbelstück um 30 cm (43 cm, 73 cm, 103 cm etc.). Das System erinnert entfernt an das von Ikea. Allerdings auch nur entfernt, da sich bei Tylko wenigstens die Breite individuell erhöhen lässt.

Der Support von Tylko ist bemüht und freundlich, lässt aber Erfahrungen im Hifi- oder Heimkinobereich missen. Das liegt möglicherweise auch daran, dass der Support wahrscheinlich Fragen anderer Natur gestellt bekommt. Für Hifi-Elektronik sind die Möbel dann aber doch geeignet. Es gibt einen eigenen Bereich für TV Stands.

Tylko Sideboard nach Maß als Vorschau mit Maßangaben

Durch einen Mausklick zeigt Tylko die Maße des Regals, Sideboards oder vom Fernsehtisch.

IKEA PAX

Wenn es um Fortschritt geht, ist Ikea mit Ihrem PAX-System kaum zu unterbieten. Das System arbeitet noch immer mit Flash. Diese Software ist nicht nur veraltet, sie gilt auch als unsicher. Darüber hinaus ist Flash ziemlich unflexibel und frisst enorm viele Ressourcen. So wird das Erstellen des Schrankes zum Geduldsspiel.

Der Ikea Pax eignet sich auch nicht, um daraus hochwertige Hifi-Möbel zu erstellen. Das schwedische Möbelhaus wird hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Durch die Expertise der Schweden und dem Prinzip der Standardisierung von Möbelteilen, reduziert sich letzten Endes auch der Preis.

IKEA Pax Kleiderschrank und Code zum Abrufen des Möbelstücks

Bei IKEA müssen Sie den Code kopieren, um den Plan erneut aufzurufen. Das Erstellen ist nur mithilfe des Flash Players möglich.

Das Speichern von Entwürfen ist ein Graus. Bei den anderen Möbelherstellern ist es möglich, die Entwürfe an die eigene E-Mail Adresse zu senden. Ikea generiert stattdessen einen Code. Über diesen lassen sich die erstellten PAX-Schränke wieder abrufen. Wenn das System dank Flash jedoch abschmiert, ist das Design verloren. Im schlimmsten Fall geht dank Flash gar nichts mehr und der in fummeliger Sisyphosarbeit erstellte Schrank verschwindet in den Weiten des Internets – ohne den Code zum Abrufen der Kreation da zu lassen.

Eine eigene Bauanleitung gibt es für den PAX übrigens nicht. Da Ikea die meisten Kosten durch Standardisierung spart, gibt es für jedes Zubehör und den Korpus eine eigene Anleitung. Das führt – zum Beispiel bei den Türdämpfern – eventuell zur Verwirrung. Schiebetüren lassen sich entweder mit oder ohne Türdämpfer installieren. In der Hauptanleitung der Türen steht jedoch nichts von der Installation der Türdämpfer. Ein kleiner Hinweis könnte hier möglicherweise etwas Frust sparen.

Zudem sind die Aufkleber von Ikea extrem schwierig zu entfernen. Diese kleben auf einigen – auch sichtbaren – Einzelteilen. Hier sollte noch nachgebessert werden.

Fazit

Es gibt zahlreiche Unternehmen, die Hifi-Möbel nach Maß produzieren. Viele Unternehmen und 3D-Konfiguratoren haben dabei eines gemeinsam: Die Endresultate sind in der Regel sehr kostspielig. Für ein hochwertiges Möbelstück sollten Sie mindestens 500 Euro einplanen. Soll es etwas individueller sein, fallen bereits 700 – 1000 Euro an. Zu diesem Preis erhalten Sie beispielsweise ein modernes und zeitloses Lowboard oder TV-Rack. Je aufwendiger und größer, desto teurer das Möbelstück. Zudem hängt der Preis stark vom jeweiligen Material ab.

Bei einem Preis von 1500 bis 2000 Euro sind Ihrer Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Damit ist ein Hifi-Möbel nach Maß realisierbar. Zu diesem Preis erhalten Sie in der Regel auch deutlich mehr. So viel können Sie für ein Regalsystem für Hifi-Geräte schon investieren. Hifi-Racks sind deutlich günstiger zu haben. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt.

Zur Erstellung von Hifi-Möbeln kommen nur wenige Unternehmen in die engere Auswahl. Zwar gibt es noch deutlich mehr Firmen, die solch einen Service anbieten, wir haben uns jedoch auf drei beschränkt. Den ersten Platz sichert sich Pickawood. Uns gefällt der Konfigurator, die Hölzer und der Service. Außerdem stimmt letzten Endes der Preis.

Form.bar ist zwar der Gewinner des German Design Awards, allerdings ist uns das Design dann doch zu auffällig. Dafür sorgt form.bar mit dem Design der Möbelstücke für einen Eyecatcher und ein Möbel-Unikat in Ihrem Zuhause.

Zudem bietet form.bar einen ausgeklügelten 3D-Konfigurator, der etwas fortschrittlicher als der von Pickawood und deutlich ausgereifter als der von Tylko ist.

Das Programm von Form.bar setzt selbst ausgefallene Wünsche um. Aber auch hier gibt es Limitierung, für die Sie sich möglicherweise erst mit dem Support in Verbindung setzen müssen. Pickawood bietet ebenfalls ein ausgeklügeltes System. Allerdings muss sich dieses hinter form.bar einordnen. Für Hifi-Möbel eignet sich die 3D-Konfiguration von Pickawood besonders gut. Sonderwünsche lassen sich jedoch auch hier äußern.





Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.