Skip to main content

Kein HDR10+ für „Mord im Orient Express 4K“

Fox gehört zu den größten Unterstützern vom relativ neuen HDR-Format „HDR10+“. Neben Warner Brothers setzt Fox auf den massiven Einsatz des Formats. Und dennoch: Wann die ersten 4K Ultra HD-Blu-rays in HDR10+ aufwarten, ist noch nicht bekannt. Auch bei „Mord im Orient Express“ soll es vorerst beim Standard HDR bleiben.


HDR10+

Auf der CES 2018 haben Panasonic, Samsung, Warner und Twentieth Century Fox den massiven Einsatz von HDR10+ angekündigt. Das Format verhält sich dabei ähnlich wie Dolby Vision HDR, allerdings setzen die Entwickler bei HDR10+ auf eine 10-bit Signalverarbeitung. Währenddessen kommen bei Dolby Vision 12-bit zum Einsatz. Ähnlich ist jedoch die Szene-für-Szene- oder Bild-für-Bild-Analyse. Durch dynamische Metadaten soll das Bild perfekt auf den Fernseher, der ebenfalls HDR10+ unterstützen muss, abgestimmt sein.


Mord im Orient Express

Da Fox und Warner auf der CES 2018 angekündigt haben, die ersten 4K-Titel mit HDR10+ auszustatten, gingen wir davon aus, dass „Mord im Orient Express“ einer der ersten HDR10+ Filme von Twentieth Century Home Entertainment werden könnte (wir berichteten). Wie man uns auf Anfrage mitteilte, soll „Mord im Orient Express“ lediglich mit HDR10, das heißt mit statischen HDR-Metadaten, aufwarten. Man wisse noch nicht, „mit welchem Titel das neue Format zum ersten Mal auf den Markt kommen wird“.

Warner möchte dahingegen seinen umfassenden Katalog von ca. 80 Ultra HD-Titeln mit HDR10+ bereichern. Samsung bietet die entsprechenden Fernseher, während Panasonic mit Ultra HD Blu-ray Disc Playern für die Wiedergabe solcher Titel sorgt. Der DP-UB820 unterstützt zum Beispiel die drei gängigsten HDR-Formate (Dolby Vision HDR, HDR-10 und HDR10+). Weitere Informationen zu den Panasonic-Playern erhalten Sie hier.



Ähnliche Beiträge





Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.