Skip to main content

So kostspielig ist Sonys neues Tele-Objektiv FE 100–400 mm

Sony hat mit der Sony Alpha a9 eine neue Profi-Systemkamera vorgestellt, die ab Mai zu einer UVP von 5.300 € erhältlich ist. Daneben bietet Sony das Tele-Objektiv FE 100-400 mm GM an. Mit den Teleconvertern der Japaner und einer APS-C-Kamera sind damit Brennweiten bis zu 1.200 mm realisierbar.


Sony FE 100-400 mm Tele-Zoom

Sony veröffentlicht das Objektiv mit der bisher größten Brennweite im Repertoire des japanischen Herstellers. Das FE 100-400 mm, mit der Modellbezeichnung SEL100400GM oder SEL-100400GM, wiegt lediglich 1.395 g (ohne Stativschelle) und gehört damit zu den leichtesten Objektiven seiner Klasse.


Das Objektiv verfügt über einen optischen Bildstabilisator, der bei solch einer Brennweite unabdingbar ist, da Verwackler auch mit Stativ nicht immer zu vermeiden sind.

Objektiv SEL-100400GM von Sony

Sony FE 100-400 mm an Sony Alpha a9

Mit dem Super-Tele-Objektiv von Sony können Sie auch Filter verwenden. Sie können Filter mit einem Filtergewinde von 77 mm an das Sony-Objektiv schrauben und damit von hochwertigen Filtersystemen Gebrauch machen.

Hochwertig ist laut Sony auch die Bildqualität. Diese soll bis an den Rand des Bildes erhalten bleiben. Außerdem sorgt das Sony FE 100-400mm für ein angenehmes Bokeh und feinste Details.

Darüber hinaus ist das G-Master-Objektiv staub- und feuchtigkeitsresistent, wobei die vollständige Resistenz gegenüber Staub und Spritzwasser nicht gewährleistet ist.

Hochwertige Vergütung

Das Objektiv der G-Master-Serie setzt sich aus 22 Objektivelementen zusammen. Diese sind in 16 Gruppen konfiguriert. Verbaut ist ein Super-ED- sowie zwei ED-Glaselemente (ED = Extra Low Dispersion). Zusammen sollen diese Elemente chromatische Aberrationen minimieren. Reflexionen soll dahingehen die Nanobeschichtung von Sony minimieren, wodurch das Objektiv vor allem für Sport- und Naturfotografen interessant wird.

Autofokus- und Zoom-System

Sonys G-Master-Objektiv ist für Sportereignisse gerüstet. Um Szenen schnell einzufangen, nutzt das Objektiv den doppelten linearen Motor und einen Direct Drive SSM-Aktuator. Dadurch gewährleistet Sony einen reibungslosen, ruhigen und präzisen Betrieb. Darüber hinaus verfügt das Sony-Objektiv über eine präzise Positionskontrolle und einen optimierten Autofokus-Algorithmus. Dadurch lassen sich selbst schnelle Motive präzise und scharf einfangen. Gemeinsam mit der Sony Alpha 9 soll das FE 100-400 mm Tele-Objektiv seine volle Leistung entfalten.

Objektiv SEL-100400GM von Sony

Sony FE 100-400 MM Objektiv

Zudem verfügt das Objektiv erstmals über eine eingebaute Funktion, mit der sich die Geschwindigkeit des Zooms einstellen lässt. Der Fotograf kann selbst entscheiden, ob der Zoom schneller oder langsamer erfolgen soll. Des Weiteren verfügt das G-Master-Objektiv über eine Fokushaltetaste, die Sie mit verschiedenen Funktionen belegen können. Darunter fallen die Fokusmodus-Auswahl und die Auswahl des Autofokusbereichs sowie die Eye-AF-Funktion, mit der Sie den Fokus auf die Augen des Motivs legen können.

Der minimale Fokusbereich des Objektivs liebt bei 0,98 Metern, sodass das Objektiv auch ein idealer Begleiter für Außeneinsätze ist. Für ein weiches Bokeh sorgen die 9 Lamellen an der zirkularen Blende. Apropos Blende: Die Anfangsblende liegt bei f/4.5.

Brennweite erweitern: Teleconverter

Falls Ihnen eine Brennweite von 400 mm (oder 600 mm an einer APS-C-Kamera) nicht ausreichen, dann können Sie mit den Teleconvertern SEL14TC (1,4-fach) und SEL20TC (2-fach) nachhelfen. Damit erhalten Sie eine Brennweite von 800 mm an einer 35-mm-Vollformat-Kamera (wie der neuen Sony Alpha a9) oder einen Bildausschnitt, der einer Brennweite von 1200 mm entspricht, wenn Sie eine APS-C-Kamera mit Crop-Faktor verwenden.

Übersicht aller Highlights

  • Abdeckung des Brennweitenbereichs 100-400 mm (am Vollformat-Sensor)
  • Aktuell größter Brennweitenbereich bei Sony
  • Erweiterbar mit SEL14TC- und SEL20TC-Teleconvertern (1,4- bis 2,0-fach; 800mm an einer Vollformatkamera)
  • Bildstabilisator (Mode 1, Mode 2)
  • Autofokus und manueller Fokus einstellbar
  • Präziser Autofokus durch doppelten linearen Motor und Direct Drive SSM-Aktuator
  • Minimaler Fokusbereich liegt bei 0,98 Metern
  • Super-ED- und zwei ED-Glaselemente
  • Staub- und feuchtigkeitsresistent
  • Abnehmbare Stativbefestigung / Schelle
  • Filtergewinde: 77 mm
  • Das FE 100-400 mm wiegt 1.395 Gramm (ohne Stativschelle)

Preis und Verfügbarkeit

Das Sony FE 100-400 mm Objektiv ist ab Mai ab Juli 2017 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.900 € erhältlich. (Hinweis: Calumet gibt einen Release am 10.07.2017 an.)

Preisvergleich

Einige Händler führen das Sony FE 100-400 mm G-Master Objektiv bereits im Sortiment. Die Händler finden Sie in der folgenden Übersicht.



Ähnliche Beiträge





Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.