Skip to main content

Sonic Scenarist ist HDR10+ ready

Die Authoring Software Sonic Scenarist UHD gilt als die beste und populärste Authoring-Lösung zum Erstellen von Blu-ray Discs und Ultra HD-Blu-rays. Jetzt geht Sonic einen Schritt weiter und unterstützt neben HDR10 und Dolby Vision HDR zusätzlich HDR10+.

Um HDR10+ in die Produkte der Anbieter zu bekommen, arbeitet Sonic eng mit Samsung Research America zusammen. Nach eigener Aussage nutzt die Mehrheit der Authoring Studios bereits Sonic Scenarist (UHD).


Während HDR10 statische Metadaten nutzt, mit denen sich Helligkeitsinformationen nicht automatisch anpassen lassen, verwendet HDR10+ dynamische Metadaten. Dadurch können HDR10+ fähige Ultra HD-Fernseher die Informationen Bild-für-Bild oder Szene-für-Szene anpassen. Damit gewährleistet das HDR-Format ein passendes Bild für jeden HDR10+ TV.

Beispiel von Scenarist UHD Authoring

Sonic Scenarist unterstützt HDR10+, HDR10 und Dolby Vision HDR.

Warner und Fox haben bereits ihre Unterstützung für HDR10+ mitgeteilt. Die Studios statten ihre zukünftigen UHD-Titel mit diesem HDR-Format aus. Blu-rays mit der neuen HDR-Variante lassen sich mit speziellen Playern wiedergeben. Dadurch könnte die 12-bit Variante „Dolby Vision“ etwas ins Hintertreffen geraten. Der neue Panasonic DP-UB820 unterstützt jedoch beide HDR-Varianten (wir berichteten).

HDR10+ findet nicht nur den Weg auf die 4K Ultra HD-Blu-ray. Amazon bietet schon jetzt zahlreiche Inhalte in HDR10+ an. Dazu gehört beispielsweise auch die Amazon Originals Serie „The Grand Tour“. Mit einem geeigneten Fernseher empfangen Sie die Serien und Filme in High Dynamic Range.



Ähnliche Beiträge





Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.