Skip to main content

Ultimatives Tele-Zoom von Sigma – 150-600mm Contemporary für Nikon

Es gab heute schon ein Angebot für ein Objektiv mit Nikon-F-Bajonett. Ab 16 Uhr folgt mit einem Sigma Tele-Zoom-Objektiv ein Weiteres. Quasi das ultimative Tele-Zoom aus der “Contemporary”-Reihe von Sigma. Es kostet 945,- €. Durch das Blitzangebot sinkt der Preis rapide. Es kostet nun 839,- €.

Sigma Tele-Zoom der Contemporary-Reihe

Das Sigma 150-600mm ist ein Tele-Zoom-Objektiv aus der sogenannten “Contemporary”-Reihe. “Contemporary” steht für zeitgenössisch. Sigma möchte damit ausdrücken, dass das Objektiv die Zeit übersteht und auch noch nach Jahren zum Einsatz kommen kann. Dafür Sorge tragen soll die wasser- und ölabweisende Beschichtung des Contemporary-Objektivs. Zudem ist das Objektiv am Anschluss staub- und spritzwassergeschützt.


Ausgeliefert wird das Sigma 150-600mm Contemporary-Objektiv mit einer Gegenlichtblende (LH1050-01) sowie einem Frontdeckel (LCF; 95mm) und Rückdeckel (LCR II). Zudem gibt es eine Stativschwelle, die für einen festen Sitz am Stativ sorgt. Darüber hinaus können Sie das Objektiv in dem mitgelieferten Köcher ablegen.

Unterschiede Contemporary und Sports

Neben dem Contemporary-Objektiv von Sigma gibt es auch noch eine Sports-Variante. Der auffälligste Unterschied ist zunächst einmal der Preis. Das Sports-Objektiv kostet gut 500,- € mehr. Aktuell schlägt es mit 1.474,- € zu Buche. Darüber hinaus unterscheidet sich der Aufbau des Sports-Objektiv von dem des Contemporary. Einstellungen an der Brennweite nehmen Sie etwas weiter an der Linse vor.

Zudem ist das Sports-Objektiv auf Power und Action ausgelegt. Beide Objektive stellen die MTF-Messmethode zur Verfügung. Mithilfe der MTF (Modulation Transfer Funktion) wird das Leistungsvermögen und Kontrastverhalten an unterschiedlichen Ortsfrequenzen ermittelt. Das heißt, die horizontale Achse drückt im Millimeter-Bereich die Bildmitte zum Bildrand hinaus. Die vertikale Achse drückt dahingegen den Kontrastwert aus.

Einer der größeren Vorteile des Sports-Objektivs ist die Hinterlinsen-Fokussierung (RF = Rear-Focus). Bei diesem Verfahren wird lediglich die hintere Linsengruppe beim Scharfstellen bewegt. Dadurch verspricht Sigma ein schnelleres und leiseres Fokussieren.

Darüber hinaus ist das Sports-Objektiv deutlich schwerer als die Contemporary-Variante. Laut Sigma soll die Sports-Version knapp 1 kg mehr wiegen. Das Gewicht liegt bei 2,8 kg. Auf Reisen kann sich solch ein Gewicht sehr schnell bemerkbar machen und negativ auswirken. Des Weiteren ist das Filtergewinde der Sports-Variante noch einmal größer. Von 95mm beim Contemporary geht es bis 105mm bei der Sports-Variante herauf.

Tele-Konverter TC-1401 – Noch mehr Zoom

Möchten Sie das Tele-Zoom noch mehr ausreizen, sollten Sie den Kauf des Tele-Konverters TC-1401 in Betracht ziehen. Der Tele-Konverter erhöht die Brennweite um das 1,4-fache. Damit erzielen Sie eine Brennweite von maximal 840 mm.

Mit dem Sigma 2,0 Tele-Konverter können Sie das Ganze auf die Spitze treiben. Dadurch erreichen Sie eine maximale Brennweite von 1.200 mm. Dafür kostet dieser Tele-Konverter auch etwas mehr als der 1,4-fach Tele-Konverter von Sigma.



Ähnliche Beiträge





Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.