Skip to main content

Universal tauscht fehlerhafte 4k Blu-rays der Zurück in die Zukunft Trilogie

Universal gesteht einen Fehler bei der Produktion der Zurück in die Zukunft 4K-Blu-rays ein. Der Fehler soll bei der Dolby-Atmos-Tonspur auftreten. Betroffene können die Discs jedoch an Universal zurückschicken. Wir zeigen wie es geht!

Inlay vom Zurück in die Zukunft (Back to the Future I) Steelbook

Die Zurück in die Zukunft 4K Blu-rays sind von einer Umtauschaktion betroffen.

Offensichtlich findet in Deutschland keine Qualitätskontrolle mehr statt. Stattdessen schiebt man die Schuld auf Universal USA und die Herstellung in Los Angeles. Schon in der Vergangenheit gab es vereinzelt Blu-ray Discs, auf denen fehlerhafte Elemente gepresst wurden. Bemerkt werden diese Fehler in der Regel erst nach der Auslieferung an die Endkunden. Jedenfalls zeigen sich die Hersteller kulant und bieten einen Umtausch an. Die Umtauschaktion geht wieder recht unbürokratisch vonstatten.


Bitte schicken Sie Discs an folgende Adresse:
Universal Pictures Germany GmbH
BTTF
Christoph-Probst-Weg 26
20251 Hamburg

Den deutschen und englischen Dolby-Atmos-Track gibt es übrigens nur auf den 4K Blu-ray-Varianten. Schicken Sie daher bitte nur diese Discs ein. Darüber hinaus sollten Sie Universal Ihre Anschrift mitteilen:

  • Vor- und Zuname
  • E-Mail Adresse
  • Telefonnummer

Damit weiß Universal letzten Endes an wen die neuen Discs gehen. Alternativ sollten Sie einen Absender auf dem Brief angeben. Für Rückfragen gibt es die E-Mail Adresse und gegebenenfalls eine Telefonnummer.

Das könnte Sie auch interessieren: Zurück in die Zukunft 4K jetzt verfügbar – mit Bildmaterial der Steelbooks



Ähnliche Beiträge




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.